Finanzierung eines neuen Automatikrefraktometers für die Kinderaugenheilkunde

Augenerkrankungen treten bereits bei den Kleinsten auf, doch werden diese oft zu spät erkannt. Dies kann zu irreversiblen Schäden oder sogar zu einem Funktionsverlust führen. Eine frühzeitige Diagnose beugt späteren Problemen nicht nur vor, sondern kann Folgeschäden verhindern. Hierfür sind möglichst messgenau und leistungsfähige Automatikrefraktometer notwendig, um schnell eine Diagnose stellen zu können.

Die Klinik für Kinderaugenheilkunde am Bürgerhospital unter Leitung von Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Marc Lüchtenberg bietet eine solche nicht invasive Untersuchung an. Um weiterhin das Ziel einer schnellen Diagnose und Therapie zu erreichen, ist ein neuer Automatikrefraktometer nötig.

Der Handautorefraktometer Oculus Handy Ref-K mit Drucker und Akkus ist in der Lage, hochpräzise Messungen bereits ab einem Pupillendurchmesser von 2mm durchzuführen. Täglich werden ca. 20 Messungen durchgeführt. Zudem ist er besonders für die Untersuchung von Babys und Kindern geeignet, da er unabhängig von der Basisstation funktioniert und durch seine Handlichkeit kein langes Stillhalten der kleinen Patienten nötig ist. 

Das Foto wurde von Klaus Wäldele zur Verfügung gestellt.

PROJEKTSTART:
Apr 2019

PROJEKTSTATUS:
laufend

HAUPTSPENDER:
Clementine Kinderhospital - Dr. Christ'sche Stiftung