Bunte Mutmacher im Clementine Kinderhospital

Bunte Mutmacher im Clementine Kinderhospital – Künstlerin Kristin Mayer verschönert Wände auf C1

Seit neuestem steht auf der Station C1 – Allgemeine Pädiatrie des Clementine Kinderhospitals eine Giraffe auf dem Flur und ein Eichhörnchen karrt Medikamente durch die Gegend.
Keine Angst – Der naheliegende Zoo hat nicht die Herrschaft über unser Kinderkrankenhaus übernommen. Vielmehr wurde die Künstlerin Kristin Mayer damit beauftragt, die kahlen Krankenhauswände zu gestalten, so wie dies bereits auf anderen Stationen der Fall ist.
Begonnen hat die studierte Illustratorin mit ihrer Arbeit im Oktober des vergangenen Jahres. Seit Mai leuchten nun alle Motive von den Wänden der C1.
„Mit dem Begriff „Krankenhaus“ assoziieren wir in erster Linie eine anspruchsvolle Zeit für uns selbst, Geschwistern oder Freunden. Ein Moment, in dem Kinder Verstärkung gebrauchen können. Das Projekt zeigt Tiere in einer typischen Krankenhaussituation. Die Kinder finden sich und ihre Situation in Form von liebevollen, humorvollen Tiergeschichten wieder und fühlen sich somit nicht mehr alleine mit ihrem Schicksal. Über die Identifikation mit einem speziellen Tier aus dem „Tierkrankenhaus“ kann es Kindern / Eltern ermöglicht werden, einen anderen Zugang zu ihrer eigenen Krankengeschichte zu finden“, erläutert Kristin Mayer die Idee hinter den farbenfrohen und witzigen Bilder, die nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen ein Lächeln auf die Lippen zaubern.
Angestoßen wurde das Ganze von einer Mitarbeiterin des AKIK e.V. Finanziert wurde das Projekt durch eine anonyme Spenderin und der Clementine Kinderhospital – Dr. Christ’schen Stiftung.

Bilder: Thomas X. Stoll